Herzlich Willkommen bei PULS
Oberbürgermeister
Thomas Geisel
 


"Das Jugendzentrum PULS bietet dank attraktiver Angebote und eines engagierten Teams eine bewährte und feste Anlaufstelle für lesbische und schwule Jugendliche in Düsseldorf. Die Einrichtung wird ausgesprochen gut angenommen und ist eben nicht nur Rückzugsraum, sondern auch Ausgangspunkt für zahlreiche gemeinsame Aktivitäten in Düsseldorf und der Region.

Ich halte es für wichtig, dass wir in Düsseldorf das Jugendzentrum PULS haben und als Stadt dessen beeindruckende Arbeit fördern. Das nützt den Jugendlichen und spricht für die tolerante Atmosphäre in Düsseldorf.“


Thomas Geisel

Herzlich Willkommen auf der Internetseite des Jugendzentrum PULS in Düsseldorf! Zum Auf- und Zuklappen der Einträge die entsprechende Überschrift anklicken.

Wanna come in? ;)

Yeah! Du hast den Weg zu der Homepage des schwul-lesbischen Jugendzentrums Düsseldorf "PULS" gefunden, oder korrekter gesagt, dem Jugendzentrum für Schwule, Lesben, Bis, ... und natürlich auch heterosexuelle Freunde!

Du hast dich schon immer gefragt, wo es junge Menschen gibt, die so fühlen und ticken wie du und du wolltest schon immer Teil einer großen Gruppe sein, die gemeinsam coole Aktionen und gemütliche Abende zusammen verbringt, wo du so akzeptiert wirst wie du bist? Du bist zwischen 14 und 27 Jahren alt?

Dann bist du im PULS Düsseldorf an der richtigen Adresse! Wir sind eine bunte Truppe von vielen verschieden Charakteren und Persönlichkeiten und haben doch alle eine Gemeinsamkeit – nämlich „offen anders“ leben zu wollen.

Jeder einzelne von uns ist zum ersten Mal durch die PULS-Tür gegangen und danach ist nichts mehr wie vorher. PULS ist für uns alle ein Ort der diskriminierungsfreien Zone, ein Platz, an dem wir „wir“ sein können und Menschen kennen lernen, die vielleicht ähnliche Erfahrungen im Alltag und in der Schule/Uni/Ausbildung gemacht haben und von denen mit Sicherheit einige zu potenziellen guten oder sogar besten Freunden werden können.

Neben tollen Aktionen, wie Kanu fahren, Zeltlager, CSD‘s, Slackline Workshops, Kreativ-Projekte, Filmeabende, gemeinsames Kochen und noch vielem mehr, haben wir ein tolles Team, das sich allen Problemen und Steinen auf den Herzen annimmt und immer für uns da ist. Neben Jana und Aykan, den zwei Pädagogen im Puls, kann man sich natürlich auch an Nadja, Madita, Jens und das Thekenteam oder das Projektteam wenden, welche aus ehrenamtlich mithelfenden Jugendlichen bestehen.

Zusätzlich zu den Öffnungszeiten, gibt es jetzt seit kurzer Zeit weitere Einrichtungen im PULS, wie die Newcomerzone, wo du als „Neue(r)“ das PULS gezeigt bekommst, den Ü20 Abend und die Generationencafés. Hierzu findest du weitere Informationen auf unserer Homepage unter „Zeiten“. :)

Wir freuen uns immer über neue Gesichter und hoffen, dass die PULS-Familie weiterhin wächst und so fest zusammen hält wie bisher. 

Für mich ist das PULS viel mehr als nur ein Jugendzentrum, für mich ist es ein Rückzugsort, eine Entdeckungsreise, wo ich viele neue Erfahrungen und Eindrücke sammeln kann, an denen ich und andere wachsen - und vor allem ist es eine zweite Familie.

Wenn nun dein Interesse geweckt wurde und du es kaum erwarten kannst, uns alle und das PULS mal persönlich kennen zu lernen, dann komm vorbei und werde ein weiterer wertvoller Teil unserer Einrichtung! Wir freuen uns auf dich! :)

 

Maike, 20 Jahre

Die Fahrradständer sind da!

Wir haben uns riesig gefreut, demokratisch Namen gewählt, sie getauft, mit Spielchen eingeweiht und dekoriert... 

Also kommt nun alle mit Euren Rädern! :)

 

Hier gibt's außerdem die Fotos von der Aktion im PULS!

Einweihung der Fahrradständer am PULS Düsseldorf

Aktion „PULS rockt die Ruhr“

Voller Vorfreude haben wir uns alle am Haupteingang des Düsseldorfer Hauptbahnhofs getroffen. Mit insgesamt 21 Mädels und Jana mussten wir nur einmal in Essen umsteigen und dann in Hattingen noch einen kurzen Weg zu Fuß zurücklegen.
An der Anlegestelle angekommen haben sich die letzten von uns mit Sonnencreme eingerieben, die Schwimmwesten wurden angezogen und die Kanus aufgeteilt. Nach einer kurzen Einführung ging es mit zwei Begleitern des Lenne-Ruhr Teams ins Wasser. Die Stimmung war klasse, einige sangen Lieder, andere kühlten sich zwischendurch im Wasser ab und immer wieder machten wir kleine Pausen am Rand um alle wieder zu sammeln und ein paar Kekse zu naschen.

Als wir nach circa zwei Stunden glücklich und erschöpft am Ende der Tour in Bochum Dahlhausen angekommen waren, wurden die Kanus aus dem Wasser gezogen und das war der Startschuss für uns unsere Jana zu schnappen und ins Wasser zu schmeißen.
Hinterher waren wir alle mindestens einmal im kühlen Nass und hatten alle Wechselkleidung dabei, damit wir nicht nass zurück ins PULS fahren mussten. Nach einer kleinen Ansprache für die Begleiter des Lenne-Ruhr Teams, bedankten und verabschiedeten wir uns und fuhren zurück ins PULS.
Dort haben wir dann noch alle gemeinsam gekocht und die Fotos und Videos des Tages angeschaut, die erneut für große Belustigung unter den Jugendlichen sorgten.

Die Aktion hat gerade den jüngeren Mädchen sehr viel Spaß gemacht und hat sie mehr in die Gruppe integriert. Der Teamgeist der Jugendlichen wurde gestärkt und es war spürbar, dass einige zum ersten Mal richtig aus sich herauskommen konnten.

Alles in allem war es ein sehr erfolgreicher und schöner Tag mit vielen neuen Erfahrungen, beginnenden Freundschaften und natürlich einer Menge Spaß!

 

PULS Mädels rocken die Ruhr

 

Schaut euch doch auch die Bilder von der Aktion an :)

100 Jahre - In Gedenken

Am 03.07.2013 fand im Jugendzentrum PULS eine Gedenkveranstaltung anlässlich des 100. Geburtstages von Joseph Völker statt.

Am 03.07.1913 wurde Joseph Völker in Bonn geboren. Er war in seiner Jugend in Jugendverbänden aktiv und Zeitweilig auch Mitglied der Hitlerjugend, welche ihn 1931/32 wegen Vergehens nach §175 ausschloss. Dieser Paragraph stellte in Deutschland männliche Homosexualität bis zum Jahre 1994 unter Strafe. 1935 wurde er erstmalig von der Gestapo Düsseldorf vernommen, wegen des Verdachtes homosexueller und bündischer Tätigkeit, 1938 Verurteilt und Verhaftet. Ein Jahr zuvor wurde ihm bereits die Reichsangehörigkeit aberkannt. Wie viele andere Häftlinge überlebte Joseph Völker die Tortouren, Quälereien und schwerste körperliche Zwangsarbeit nicht. Er starb am 08.01.1943. Ein Stolperstein zu seinen Ehren wurde am 27.01.13, vor seinem Wohnhaus Merowingerstr. 31 in Düsseldorf, verlegt.

Zwei weitere Stolpersteine für ebenfalls schwule Opfer des Nationalsozialismus wurden im Vorhinein bereits in Düsseldorfer Straßen zum Gedenken gelegt.

Hiermit wird an Josef Herkenrath, verstorben im KZ Börgermoor am 20.09.1942 und Bernard Esch, welcher gegen Kriegsende von der Gestapo erschossen wurde, erinnert.

Die Veranstaltung fand statt mit großer Anteilnahme, ruhigen Worten zu den jeweiligen Biographien, einem aufschlussreichen Gespräch zum Thema Gedenken und inspirierendem Blick in die Zukunft mit Berücksichtigung der Vergangenheit.

(Pia und Louisa)

Zu den Bildern der Veranstaltung >

 

 

Der Rosa Winkel

Der Rosa Winkel war ein Symbol das während der Zeit des Nationalsozialismus benutzt wurde um männliche Häftlinge zu kennzeichnen die wegen ihrer Homosexualität in Konzentrationslager verschleppt wurden.

Neben der Farbe Rosa gab es noch weitere Farben wie Rot (Politisch), Grün (Kriminell), Blau (Emigrant), Lila (Religion) und Schwarz (Asozial). Anhand der entsprechenden Farbe des auf der Kleidung befindlichen Winkels konnte man die einzelnen Gruppen leicht unterscheiden und somit auch unter den Gefangenen selbst die Stigmatisierung befeuern.

Trug ein Gefangener den Rosawinkel so war er nicht nur offen als Homosexuell zu identifizieren, sondern stand auch in der lagerinternen Hierarchie unter den Mitinsassen auf der niedrigsten Stufe. Scherzungen zufolge sind in rund 10.000 bis 15.000 schwule Männer in die Konzentrationslager verschleppt worden von denen mehr als die Hälfte (53%) ermordet wurden.

Obwohl eine Rehabilitation dieser Männer bis heute nicht erfolg ist hat sich der Rosa Winkel zu einem internationalen Symbol der Schwulenbewegung entwickelt die unermüdlich für Ihre Rechte und deren erhalt kämpft.

(Martin)

CSD Düsseldorf 2013 - das PULS war dabei!

Super Laune, spitzen Wetter und ein tolles Wochenende:
Wir waren beim CSD in Düsseldorf natürlich wieder dabei!

Schaut euch ein paar Fotos an:
CSD Düsseldorf 2013

 

Und natürlich gibt's auch bewegte Bilder vom CSD:
Videos vom CSD Düsseldorf 2013
(bei "Aktionen und Events")

 

Jugendzentrum PULS Düsseldorf beim CSD 2013

Ü20 Treff im PULS

Der erste Treff für junge Leute von 20 - 27 Jahren, die Lust haben auf coole Aktionen und gemeinsame lustige Abende im PULS!

Alle 14 Tage mittwochs von 19 bis 21 Uhr (oder länger)

Nächste Termine, z.T. abweichend von dem Rhythmus: 12.06., 26.06., 17.07., 14.08.

 

Weitere Infos gibt es hier auf dem Flyer

Flyer Ü20 Treff

PULS Geb

Das Video über das PULS - Wer wir sind und was wir machen!