Bildung und Aufklärung zu sexueller und geschlechtlicher Vielfalt

SCHLAU ist ein Bildungs- und Antidiskriminierungsprojekt gegen Homo-, Bi- und Transphobie unter Jugendlichen. Ziel ist es, den Umgang mit sexueller und geschlechtlicher Vielfalt, also Homo-, Bi- und Pansexualität, Trans* und Inter* sowie Asexualität und Aromantik an Schulen positiv zu beeinflussen und Diskriminierungen jeglicher Art durch Wissensvermittlung und Reflexion über unterschiedliche Lebensweisen vorzubeugen und abzubauen.

Wir sind ein Team aus vielen Ehrenamtler*innen und zwei hauptamtlich angestellte Sozialarbeiter*innen. Wir zählen selbst allesamt zur Community und führen Workshops an Schulen und im Jugendzentrum PULS durch, bei denen über LSBTIAQ*-Begriffe aufgeklärt wird und unter Einbeziehung der Jugendlichen diverse spielerische Methoden der Antidiskriminierungs- und Menschenrechtsarbeit zur Anwendung kommen.

Mit queeren Menschen sprechen – nicht über sie!

SCHLAU verfolgt dabei einen Peer-to-Peer-Ansatz. Das bedeutet, dass es uns sehr wichtig ist, den Jugendlichen auf Augenhöhe zu begegnen und sie in ihren Meinungen und Aussagen ernst zu nehmen, ohne sie zu bewerten. Diese Vorgehensweise soll verhindern, dass sich die Schüler*innen durch eine vermutete oder offensichtliche Hierarchie zwischen Jugendlichen und Teamer*innen in ihren Aussagen gehemmt fühlen. Gleichzeitig möchten auch wir respektiert werden. Wir denken, dass wir dies besonders gut dadurch erreichen können, dass mit anstatt über uns gesprochen wird. Dieses von gegenseitiger Wertschätzung geprägte Konzept trägt unserer Ansicht nach sehr zu offenen und spannenden Gesprächen bei.

Besonders deutlich wird dies bei der Methode des Biografischen Erzählens, bei der die Jugendlichen die Möglichkeit erhalten, anonym Fragen an die Teamer*innen zu stellen, die anschließend so offen wie möglich beantwortet werden. Typische Fragen sind beispielsweise: „Wie war euer Coming-Out?“, „Wurdet ihr aufgrund eurer sexuellen Orientierung bereits diskriminiert?“ oder „Wünscht ihr euch Kinder?“.

Weitere Infos zur konkreten Planung, zum Ablauf von Workshops und aktuelle Neuigkeiten über uns findest du hier:

Homepage: http://duesseldorf.schlau.nrw,
facebook: www.facebook.com/schlau.duesseldorf
instagram: www.instagram.com/schlau_duesseldorf.

Wenn dich unsere Arbeit interessiert und du der Ansicht bist, dass wir deine Schule besuchen sollten, melde dich gerne bei uns! Kontaktieren kannst du uns am besten per Mail unter

info@schlau-duesseldorf.com.

Per Telefon sind wir von montags bis freitags zwischen 09:00 und 15:00 Uhr unter der Nummer

01577 – 46 00 385

zu erreichen, falls wir nicht gerade Workshops durchführen. Wir freuen uns auf deine Nachricht/deinen Anruf!

Ansprechpartner*innen

Kjell Herold

Projektkoordination SCHLAU Düsseldorf
Bürozeiten:
Donnerstag und Freitag:
10:00 – 15:00 Uhr
Telefon: 01577 – 4600385
Kontakt per E-Mail

Wiebke Herter

Projektkoordination SCHLAU Düsseldorf
Bürozeiten: Montag – Freitag
11:00 – 15:00 Uhr
Telefon: 01577 – 4600385
Kontakt per E-Mail